• thumb
  • thumb
  • thumb
  • thumb
 

Pilates

Denken und Bewegen gehören zusammen. (Joseph Pilates)

Deine Konzentration bündelt Deine Energie und schärft den Fokus auf das Wesentliche.

(Gerd Kulhavy & Christoph Winkler: Danke …und werde glücklich!)

Pilates ist ein Mattentraining ohne Hilfsmittel zur Dehnung, Kräftigung und Mobilisation des Körpers, wodurch die Körperhaltung und Körperwahrnehmung verbessert wird. Beim Pilates steht die Atmung im Vordergrund, der das konzentrierte Training der tiefliegenden Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur folgt. Die durch das Pilatestraining stabilisierte Rumpfmuskulatur richtet den Körper auf und bewahrt ihn vor Rückenschmerzen. Der Dehnung der verkürzten Muskulatur folgt die Kräftigung der gegenüberliegenden Schwachstellen.
 

Pilates

  • basiert auf der Harmonie von Atmung und Bewegung
  • ist ein Ganzkörpertraining
  • dehnt und kräftigt die Muskulatur
  • verbessert die Körperhaltung
  • erhöht Flexibilität und Gleichgewicht
  • stärkt die Tiefenmuskulatur
 

Die Pilates-Methode wurde von Joseph H. Pilates 1926 entwickelt. Das Fundament dieser Trainingsmethode sind die folgenden sechs wesentlichen Prinzipien: bewusste Atmung, Kontrolle, Konzentration, Zentrierung, Entspannung, Bewegungsfluss und Koordination. Das Pilates-Training kann in jedem Alter durchgeführt werden. Bei der Durchführung der Übungen ist der Körper immer „lang“ – lange Arme, lange Beine, langer Rücken. Die Streckung der Wirbelsäule bedeutet nach Pilates auch ihre Entlastung.