Bewegung

Bewegung ist Leben

„Wege entstehen oftmals erst beim Gehen.“
(Gabi Steiner, Von Mensch zu Mensch)

Mein Motto: bewegen, bewegen, bewegen…

Bewegung kann sein: Laufen; Joggen; mit dem Fahrrad fahren; die Treppen statt den Fahrstuhl zu benutzen; in Eigenmotivation in den eigenen vier Wänden Übungen durchzuführen, vielleicht mit Unterstützung einer DVD; Sport in einem Verein oder Fitnessstudio, usw.

Machen Sie, was Ihnen Spaß macht,

... aber bewegen Sie sich regelmäßig.

Bewegung macht nicht nur den Körper flexibel, sondern auch den Geist; kräftigt die Muskulatur; sorgt für Fettabbau; steigert das Wohlbefinden und die Lebensfreude. Beim ganz normalen Gehen die Arme neben dem Körper schlenkern zu lassen, erhält schon Beweglichkeit. Für Kinder ist dies ganz normal, doch mit zunehmendem Alter geht die Normalität verloren.
Ein Training geht immer einher mit Gleichgewichtsübungen. Achtzig Prozent der Menschen über achtzig sterben, weil sie aufgrund von Gleichgewichtsproblemen stürzen.

Wer sich regelmäßig bewegt, der erhält oder steigert seine körperliche Leistungs- und Bewegungsfähigkeit. Eine eingeschränkte Beweglichkeit fällt etwa beim Autofahren ziemlich bald auf. Mangelnde Kopfdrehbeweglichkeit verhindert einen korrekten Seitwärts- oder Rückwärtsblick.Wenn Sie nach längerer Zeit ohne Sport mit dem Bewegungstraining beginnen, dann halten Sie mindestens 30 Tage durch. Das ist die notwendige Konstanz, die Sie für einen Übergang in Gewohnheit benötigen.

 

Sie erreichen Ziele nicht durch das Tun,

...sondern durch die Gewohnheit.

Machen Sie Ihr Training zur Gewohnheit. Tragen Sie Ihre Trainingszeiten in Ihrem persönlichen Terminkalender ein.